Home

Arlberger Bike Marathon

Arlberger Bike Marathonam 22. August 2015

Der Abschlussbewerb des Arlberg Adlers. Ein hartes, kräfte-raubendes Rennen (41 Km) wartet auf die Teilnehmer.

Nennungsschluss: 20. August 2015

Nachnennung: Bei der Startnummernausgabe am Renntag bis 9.00 Uhr

Nenngeld:
bis 20. August 2015 Euro 40
ab 21. August 2015 Euro 50
inkl. Finishergeschenk und Nudelparty

Kategorien: Es muss bereits bei der Anmeldung bekannt gegeben werden, welche Strecke befahren wird. Nach der Nennung sind keine Umänderungen mehr möglich!

Startnummerausgabe: im Foyer des ARLBERG-well.com
21. August 2015: 18.00 bis 20.00 Uhr
22. August 2015: 7.30 bis 9.00 Uhr

Nudelparty: 21. August 2015, 18.00 bis 20.00 Uhr im ARLBERG-well.com

Teilnehmerbesprechung: 22. August 2015: 9.45 Uhr im Startbereich in der Fußgängerzone

Start: 10.00 Uhr in der Fußgängerzone

Strecken- und Höhenprofil: Interaktive Karte (bitte anklicken)

Streckenverlauf:
Ausgehend von der Fußgängerzone bewegen sich die Sportler Richtung St. Jakob Untergand. Von dort geht die 1. Steigung dem Putzenweg entlang Richtung Putzenalpe. Von der auf 1726 m gelegenen Alpe führt die Strecke Richtung Westen dem Schöngraben entgegen. Bei der Abzweigung Rodelhüttenweg beginnt die 2. Steigung Richtung Gampen. Vom Gampen den Forstweg entlang geht es nun abwärts Richtung St. Anton - Mooserkreuz. Vom Mooserkreuz führt die Strecke Richtung Verwall bis zur Abzweigung Maroiweg. Von dort geht es weiter zum Verwallsee. Nach einer Runde um den Verwallsee verläuft die Strecke Richtung Sattelwaldweg. Der Sattelwaldweg endet im Moostal, welches nach einem steilen Anstieg erreicht wird. Weiter verläuft die Strecke auf dem Moostalweg in Richtung St. Anton und führt hinter dem Bahnhof und über die Planie wieder zurück in den Start- und Zielbereich. Der letzte Kilometer der Strecke wird auf der Dorfstraße Richtung Fußgängerzone geführt, 41 km Länge, 1400 m Höhenunterschied.


Wertungsschluss: 14.00 Uhr

Siegerehrung: 15.00 Uhr in der Fußgängerzone

Preise: Tagessieger/in Euro 200. Pokale für die ersten DREI der Gruppenwertung.